Seite wird geladen ...

Berufsbild

Fahrzeugrestauratorinnen und Fahrzeugrestauratoren sind spezialisierte, erfahrene Berufsleute für die Kundenberatung, das Projektmanagement sowie für Wartungs-, Reparatur- und Restaurierungsarbeiten. Sie beschäftigen sich mit Young- und Oldtimerfahrzeugen aus den Produktionsjahren 1945 bis 1980. Sie arbeiten an fahrzeugtechnischen Komponenten, bearbeiten Blechteile der Carrosserie und applizieren originalgetreue Lackmaterialien.

Spezialisierung: Fahrzeugrestauratorinnen und Fahrzeugrestauratoren sind in drei Fachrichtungen spezialisiert:
„Automobiltechnik“, „Carrosseriespenglerei“ und «Carrosserielackiererei».

Kulturgut:           Fahrzeugrestauratorinnen und Fahrzeugrestauratoren orientieren sich an den Grundsätzen der Charta von Turin.
Sie unterstützen die Werterhaltung von technischem Kulturgut nach internationalen Vereinbarungen. 


Arbeitshaltung: Fahrzeugrestauratorinnen und Fahrzeugrestauratoren arbeiten projektorientiert, eigenverantwortlich und kostenbewusst.
Sie beziehen das Spezialwissen und die Erfahrung von Personen und Institutionen der Branche in ihre Entscheidungen ein.

Nachfolgend die Übersicht der Handlungskompetenzen der drei Fachrichtungen:
(Klicken Sie auf die Übersicht, für eine bessere Ansicht)

  

 

 

Geschäfts­stelle igF

Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 & 13.30 - 17.00 Uhr

Ig-Fahr­zeug­re­stau­ra­tor
c/o AGVS/UPSA
Postfach 64
CH-3000 Bern 22

Telefon +41 31 307 15 85
E-Mail info@fahrzeugrestaurator.ch

Die igF

Die Interessen­ge­mein­schaft Fahr­zeug­restau­rator IgF ist die Träger­schaft für die Aus­bil­dun­gen und Abschlüsse im Berufs­feld histo­ri­scher Fahr­zeuge.

Dazu koordi­niert sie Lehr­gänge und führt eidge­nös­sische Berufs­prüfungen sowie IgF-Zerti­fi­kats­prüfungen durch.